Das wird spannend: Der Plauener Fußball steht unter Strom
15.01.2020

Wer darf den Stadtwerke-Cup für immer behalten? Diese Frage könnten am 15. Februar 2020 drei bisherige Plauener Stadtmeister im Hallenfußball beantworten. Drei Turniersiege sind nötig, um die 70 Zentimeter große Trophäe in Besitz zu bringen. Der Wanderpokal ging bisher an den FC Fortuna Plauen (2013, 2014), die SG Unterlosa (2015, 2018) sowie den VFC Plauen (2017, 2019). Weil auch die SG Stahlbau Plauen (Sieger 2016), der SC Syrau 1919, die SG Jößnitz, der SV Concordia Plauen und Gastgeber 1. FC Wacker Plauen zum Favoritenkreis gehören, wird es in diesem Jahr in der Kurt-Helbig-Halle ganz sicher spannend. Denn unter den 15 teilnehmenden Vereinen entpuppen sich immer wieder Überraschungsteams, die das Klassement ziemlich durcheinander wirbeln. Viele Experten trauen zum Beispiel dem 1. FC Ranch Plauen, dem VfB Plauen Nord und dem ESV Lok Plauen den Einzug ins Viertelfinale zu. Aufgrund einer Absage der SG Straßberg vervollständigt in diesem Jahr der FSV Bau Weischlitz zusammen mit dem Post SV Plauen, dem SpuBC 90 Plauen und dem VfB Großfriesen das Klassement. Auch diesen vier Teams ist bei entsprechender Tagesform der Sprung unter die besten Acht zuzutrauen.

2.100 Euro Preisgeld stehen zur Verfügung

Insgesamt werden am Spieltag über 40 Preise und Ehrungen im Wert von 2.100 Euro vergeben. Die sieben Hallenfußball-Stadtmeisterschaften besuchten bislang 3.801 Zuschauer. „Das ist echt der pure Wahnsinn. Keiner von uns hatte das zum Start im Jahr 2013 für möglich gehalten, dass in Plauen solch ein großes Turnier heranwächst“, bedanken sich die Organisatoren vom 1. FC Wacker bei allen Vereinen, deren Fans und ganz besonders bei den 21 Sponsoren. Ein äußerst glückliches Händchen bewies zur Auslosung Jannis Rus. Der Nachwuchskicker vom 1. FC Wacker zog drei gleichstark zu bewertende Vorrundenstaffeln. Für Peter Kober als Geschäftsführer der Stadtwerke Strom Plauen „ist das im Sinne eines spannenden Turniers natürlich das Beste, was passieren konnte. Wir freuen uns als Namensgeber dieser tollen Veranstaltung sehr auf den 15. Februar 2020.“ An jenem Samstag gibt es dann von 11 Uhr an sieben Stunden Budenzauber mit Musik. Stadtwerke-Pressesprecherin Mandy Wolf kündigte an, „dass alle Mannschaften vor dem Turnier fotografiert werden und diese schöne Erinnerung zur Siegerehrung bereits als gerahmtes Bild mit nach Hause nehmen dürfen.“ Alle Teams werden verpflegt. 50 Helfer sind im Einsatz.

Der Kartenverkauf hat begonnen

Ins Viertelfinale schaffen es die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe sowie die zwei besten Dritten. Von da an geht’s im K.o.-System weiter, bevor um 18 Uhr der neue Plauener Stadtmeister gekürt wird. Wer in diesem Jahr gewinnt, dies können die Fans ab sofort tippen. Denn an jeder Eintrittskarte hängt der Tippschein dran. Und wer dem Zieleinlauf am nächsten kommt, der darf wieder auf Geldprämien hoffen. Zudem wird auch der beste und originellste Fanclub prämiert. Eintrittskarten mit Gewinnspiel-Coupon gibt es ab sofort im Fachgeschäft „fair play sport“ auf der Bahnhofstraße, bei den Stadtwerken Strom Plauen auf der Hammerstraße sowie in der Wacker-Sportgaststätte in der Ostvorstadt. Erwartet werden am 15. Februar 600 Zuschauer.


8. Stadtwerke-Cup

Spieltag: 15. Februar 2020

Ort: Kurt-Helbug-Sporthalle

Uhrzeit: 11 – 18 Uhr


Vorrunde

Gruppe A

1. FC Wacker Plauen

1. FC Ranch Plauen

SG Stahlbau Plauen

SV Concordia Plauen

SG Jößnitz

Gruppe B

VFC Plauen

SpuBC 90 Plauen

FSV Bau Weischlitz

SG Unterlosa

ESV Lok Plauen


Gruppe C

SC Syrau 1919

Post SV Plauen

FC Fortuna Plauen

VfB Großfriesen

VfB Plauen Nord


Text + Foto: Karsten Repert

Zurück